Woche 3: Bleibt in Bewegung – für Körper, Geist und Seele

Ziemlich lange kommt einigen von uns das Allein- oder Zu-Zweit- oder im Familienkreis-Bleiben schon vor und die Couchpotatoes sowie Online-Junkies vermehren sich rasant… doch bleibt in Bewegung, das hilft Körper, Geist und Seele.

Mit den Händen in Bewegung zu bleiben bedeutet z. B. lt. Yoshiya Hasegawa gegen die Vergesslichkeit zu arbeiten – das Gehirn wird aktiviert und motiviert, die geistige und körperliche Beweglichkeit gestärkt. Im Ratgeber „Daumen-Yoga für das Gehirn“ (Goldmann-TB Nr. 22259) kann man nachlesen, was es damit auf sich hat und die Übungen dazu werden genau beschrieben – eine Minute täglich soll reichen 🙂 …

20200404_114903

Natürlich sind auch Stricken, Häkeln oder sich gar in Origami üben Fingerfertigkeiten, die uns in Bewegung bleiben lassen. Anleitungen lassen sich natürlich online finden (danke Gitti für die Origami-Tipps und Fotos), können telefonisch erfragt werden oder man häkelt einfach so darauf los und verschönert die Glastrinkflasche mit einem Maschenlook:

Gitti hat mit saisonalen Faltobjekten begonnen – Ostern steht ja vor der Tür: Hase, Ostereier, Huhn wurden in Papierform gebracht, die gesamte Osterdeko kann selbst hergestellt werden und auch danach sind den Falter*innen keine Grenzen gesetzt.

Hier einige Links auf Youtube, die Gitti für ihre neue Faltlust verwendet hat:

Hase: https://www.youtube.com/watch?v=JgsjWspFy-o
Ostereier: https://www.youtube.com/watch?v=FohOF_ugTMw
Huhn: https://www.youtube.com/watch?v=FohOF_ugTMw
Dackel: https://www.youtube.com/watch?v=CDxgQTZeDhg
Katze: https://www.youtube.com/watch?v=CnbvJSLzqp0
Kranich: https://www.youtube.com/watch?v=Jm7SZoCczfw
Maus: https://www.youtube.com/watch?v=nKkvYsJIR2o
Schmetterling: https://www.youtube.com/watch?v=ymcBLB8CrLM

Einige von euch lösen gerne Rätsel – in den „Escape the Room“-Spielen sind Kombinationsgabe und logisches Denken gefragt, um einen Raum verlassen zu können, um zu einer Formel zu gelangen, um einen Tresor zu knacken… Einige Anbieter stellen diese Denkspiele bereits online zur Verfügung, doch auch hier gibt es ein Buch (Hiese, Kirsten: Mach dich fit für den Escape Room. Die Challenge mit 84 Logikrätseln), das solche Logikrätsel beinhaltet. Man arbeitet im und mit dem Buch und ja, es macht Spaß ein Rätsel endlich gelöst zu haben und auch festzustellen, wie kompliziert man manchmal denkt – die Lösung ist oft näher als man denkt:

20200404_114802

Und wenn wir schon beim Spielen sind – auch bei Brettspielen muss manchmal ganz schön überlegt werden – ob Mensch-ärgere-dich-nicht, Verrücktes Labyrinth, Can´t Stop oder Qwirkle (und wir haben noch mehr Spiele zu Hause) ein Spieletag macht einfach Spaß. Und Qwirkle macht einfach süchtig… noch jede/r, der/die mit uns dieses Spiel gespielt hat, hat es sich zugelegt, eigentlich müssten wir schon prozentuell am Gewinn beteiligt sein 🙂 :

20200403_201648

Und nicht vergessen, auch für Personen, die allein sind, gibt es Brett-Spielmöglichkeiten – z. B. Solitaire… Bitte melden, wer hier weitere Tipps beisteuern kann!

Den Körper dürfen wir natürlich bei all den geistigen Betätigungen nicht außer Acht lassen – viele Sport- und Yoga-Institute haben bereits auf Online-Training und Lernen via Video umgestellt. Diejenigen unter uns, die bereits seit einiger Zeit zu Pilates-, Yoga-oder anderen Fitness-Kursen gehen, wissen wie die Übungen durchgeführt werden müssen und sind sich auch bewusst, welche Übungen für ihren Körper machbar und gut sind…

Für diejenige unter euch, die diese Möglichkeit nicht haben, schickt euch Andrea, meine Pilates-Trainerin (VHS 11) diese Woche die Übung „Das innere Lächeln“, ein Entspannungstraining, eine Meditation für mehr Gelassenheit und innere Aufmerksamkeit.

Das innere Lächeln

Setz dich bequem hin, den Rücken gerade, die Füße in festem Kontakt mit dem Boden. Schließe die Augen, um sich nicht von außen ablenken zu lassen. Entspanne den Mund und lass ihn lächeln. Du wirst jetzt das Lächeln nach innen richten.

Lenke es nun in deine Augen. Verlagert euer Gewahrsam in eure Augen und stellt euch vor, dass dieses Lächeln aus ihnen hervor strahlt, um alles in einer harmonisierenden Energie in sich aufzunehmen. Bleibt für eine Weile in jeder Region, in die ihr das Lächeln schickt.

Lenkt nun eure Aufmerksamkeit  auf euer Gesicht und eure Kinnlade. Stellt euch vor, dass der warme Schein des Lächelns alle Falten glättet und alle Spannungen aus den Kiefern entlässt.

Das Lächeln wandert weiter zum Hals, zur Kehle und zum Nacken – konzentriert es auf diese Bereiche.

Von dort fließt es weiter in den Brustbereich und die Lungen.

Lasst euer Herz sich in eurem Lächeln sonnen und fühlt, wie es mit jedem Herzschlag, Liebesenergie in jede Zelle pumpt.

Richtet nun die Aufmerksamkeit weiter auf den Bauchbereich. Lächelt in eure Leber und eure Nieren. Danach lenkt sie auf das Steißbein und von dort langsam das Rückgrat hinauf bis zum Kopf.

Etwas später auf den Nabel, auf das Qi.

Euer ganzes Wesen sollte sich nun durchleuchtet fühlen. Ihr habt ein angenehmes Gefühl des Wohlbefindens. Ihr fühlt euch nicht nur gesund, ihr habt auch das Gefühl, dass alles in Ordnung ist.

Öffnet nun die Augen, behaltet aber euer Lächeln bei. Übt diese Meditation – am Morgen und vor dem Schlafengehen. Oder mehrmals am Tag. Überall dort, wo ihr ruhige Momente benötigt. Vor allem, wenn man sich schwierigen Situationen stellen muss.

Probiert diese Übung aus – ich wünsche euch, dass sie euch die notwendige Ruhe und Gelassenheit für diese besonderen Wochen bringt.

Und Kreativität ist in diesen Zeiten natürlich auch sehr gefragt – bei einem Spaziergang habe ich dies auf einem Gartenweg und einer Hausmauer gefunden:

 

Bis nächste Woche! Und bleibt gesund!

3 Kommentare zu „Woche 3: Bleibt in Bewegung – für Körper, Geist und Seele

  1. Hallo meine liebste,
    du gibst sooo viele gute Ideen weiter, da kann einem doch nicht langweilig werden. Nachmachen ist echt empfohlen! Und falls euch weitere Ideen einfallen, meldet euch bitte hier! Es muß doch noch mehr tolle Ideen geben!
    Liebe Grüße dein liebster

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s