Stiftsgarten Melk

Melk ist zu jeder Jahreszeit eine Reise wert und mit der Bahn (von Wien aus) in einer Stunde zu erreichen – in der Stadt selbst entdeckt man immer wieder Neues, wird einem auch der eine oder andere Rat mitgegeben…

Der Stiftsgarten des Benediktinerstiftes kann auch unabhängig vom Stift besucht werden und stand schon lange auf unserer To-Do-Liste. Wenn man Glück hat und an einer Führung interessiert ist, kann diese auch vom sympathischen Pater Martin R. durchgeführt werden – wir kennen ihn vom Tweedride, hier von meinem Mann zeichnerisch festgehalten. Natürlich lässt sich der Garten auch alleine entdecken…

Tweedride Melk

Benediktinerstift Melk:  3390 Melk, Abt-Berthold-Dietmayr-Str. 1A
Tel.: +43 (0)2752 / 555-0
Öffnungszeiten: 1. Mai bis 31. Oktober von 9.00 bis 18.00 Uhr

Beim Eintritt fällt der Blick auf den barocken Gartenpavillon, dessen Interieur von Johann Wenzl Bergl (1719-1789) fantasievoll gestaltet wurde und der sich auch selbst malerisch verewigt hat.

 

Man begegnet im Pavillon exotischen Tieren und Pflanzen… und kann bereits hier eine Pause machen und den Blick schweifen lassen, das Selbstbedienungs-Café hat ein kleines, aber feines Angebot.

Schlendert man jedoch weiter, finden sich ein asiatischer Holzpavillon, eine Feuerstelle, viele stille Wege mit Sitzmöglichkeiten, um den Stimmen des Waldes zu lauschen…

Man erfreut sich am Kräutergarten, der als Paradiesgarten bezeichnet ist und interessanterweise weist einem eine Schlange den Weg.  🙂

Die Kräuter, deren Vielfalt, das Blühen und der Duft sind Magnete nicht nur für Insekten. Verschiedene Blütenfarben leuchten, doch ich habe mich auf lila Kräuter gestürzt.

Eine über 700 Jahre alte Lindenallee ist zu bewundern, die Äste werden bereits gestützt und die Stille an diesem Ort ist sehr erholsam.

Verschiedene Skulpturen und Objekte laden zum Verweilen, Hinhören und Nachdenken ein – ob Affenliebe oder Sprechende Steine, die festhalten, dass das Paradies in uns ist, lässt man sich Zeit, dann sind die Sinne mit dieser Vielfältigkeit nicht überfordert.

Beim genauen Hinsehen, entdeckt man nicht nur Raben von Ingrid Kralovec, sondern lebendige Vögel und deren Nachwuchs, der gerade flügge wird.

Dieses Jahr ist ein Rosenjahr – volle Blüten und herrlicher Duft, auch hier im Stiftsgarten. Einfach schauen, entdecken und genießen! Viel Freude beim Besuch!

20200522_143141

 

Schöne Spaziergänge in der Natur! 

 

 

2 Kommentare zu „Stiftsgarten Melk

  1. Hallo meine liebste,
    ja, der Garten ist einfach wunderbar und lädt zum verweilen, träumen, runterkommen und einfach genießen ein. Man kann und darf einfach nur sein! Danke, dass du Werbung für mich machst.
    Liebe Grüße dein Schatzi

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s